< Erstes schulinternes Volleyball-Hallenturnier

16-stündiger Erste-Hilfe-Kurs für die 4. Klassen und Teilnahme am Bezirks-Jugendrotkreuzwettbewerb in Grein

30 Schüler der 4. Klassen nahmen in diesem Schuljahr am 16-stündigen Erste-Hilfe- Kurs teil: 30 junge Leute, die in Notfällen Erste Hilfe leisten können, die sich trauen zu helfen. Es war eine spannende Geschichte: eigene Erfahrung, Theorie und Praxis wechselten einander ab.

Aus beiden Klassen meldete sich je eine Gruppe, die bereit war, noch weiter zu lernen und am Jugend-Rotkreuzwettbewerb des Bezirkes, am Dienstag, den 29. April in Grein, teilzunehmen. Mit viel Einsatz und mit dem Wissen: „Wir können das Leistungsabzeichen in Gold schaffen“, gingen die Jugendlichen in den Bewerb und schafften zweimal Gold. .Eine Gruppe erreichte sogar jene Punkteanzahl, um am Landesbewerb teilnehmen zu dürfen.

Die Schüler waren begeistert vom Rahmenprogramm, das in der NMS Grein geboten wurde und kamen zum Resümee: „Die investierte Zeit hat sich gelohnt! Wir sind auch als Gruppe zusammengewachsen und wir haben wichtige Erfahrungen für das spätere Leben gesammelt.“

Teilnehmer am Bezirksbewerb:

4A            Magdalena Wagner, Lapatschka Madeleine, Kastner Nina, Fenster Daniel, Klinger Laurenz

4B            Batoha Jacqueline, Schorn Vanessa, Erlinger Alexandra, Gruber Emma
 Peierl Stephanie

Frage an sie, liebe Eltern: „Wann war ihr letzter Erste Hilfe Kurs? Trauen sie sich zu, zu helfen? Wie schaut es aus mit einer Auffrischung ihrer Ersten Hilfe?“ 

Bei Fragen können sie sich an das Rote Kreuz.in Perg wenden.

die Lehrbeauftragt der Schule Hannelore Lechner

Teilnahme am 33. Landesbewerb für ERSTE HILFE 

am Dienstag, den 27.05.2014 in Linz in der NMS 17!

Nachdem eine Bewerbsgruppe unserer Schule, bestehend aus Batoha Jacqueline – (Kommandantin), Schorn Vanessa, Peierl Stephanie, Erlinger Alexandra, Gruber Emma und Kastner Nina (Ersatz) die Einladung erhielt, am Landesbewerb teilnehmen zu dürfen, war die Freude sehr groß. Und doch schwang ein klein wenig Wehmut mit, da wieder intensives Training am Programm stand. Aber die Mädels waren top, investierten gern ihre Zeit und übten. 

Die Nacht vor dem Bewerb verbrachten wir gemeinsam in der Schule und starteten gemeinsam in den Bewerbstag: Theorie + Einzelpraxisbewerb + Teambewerb + Gruppenpraxis stellten hohe Anforderungen an die Teilnehmer, doch unsere Mädels schafften alles bravourös. Und so stiegen wir alle müde, aber glücklich um ca. 15.00 in den Bus nach Hause.

Übrigens ein „Goldbus“ – alle Mannschaften, die mit dem Bus heimfuhren: NMS Schwertberg, NMS Perg 1 und wir, NMS Perg Schulzentrum – hatten das goldene Leistungsabzeichen geschafft. Wir gratulieren auch den anderen Schulen für die tolle Leistung!

                                                                                                                                                                               Hannelore Lechner
                                                                                                                                                                                Lehrbeauftragte EH